Am Sonntag, den 05. Juli lädt „Atrium“ zu einem Jazz-Frühschoppen in den Posthof der WERKStadt Limburg ein. 

Von 11 bis etwa 14 Uhr unterhält die Big Band des Jazz-Clubs Limburg die Besucher. Dabei stellt die im heimischen Raum bekannte Formation, die seit mehreren Jahren unter der Leitung von Benjamin Steil spielt, Schwerpunkte ihrer aktuellen Arbeit vor: Nachdem im letzten Jahr die Produktion der vierten CD mit Weihnachtsliedern im Big Band Sound im Vordergrund stand, kommen nun alle Freunde von Ella Fitzgerald auf ihre Kosten.

Bei dem Open Air-Konzert im Posthof präsentiert die Big Band Stücke wie zum Beispiel „Honeysuckle Rose“, „A Tisket A Tasket“, „I Said No“ oder auch „Lullaby of Broadway“. Den Gesangspart übernimmt wie in den letzten Jahren Nicole Jost.

Der Eintritt ist natürlich frei.

Der Jazzclub Limburg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Jazz, sowohl traditioneller, als auch moderner Prägung, regional und überregional bekannt zu machen und zu repräsentieren. Gegründet wurde er im Jahr 1992 von einigen jazzbegeisterten Mitgliedern unterschiedlicher Blasorchester aus dem Goldenen Grund. Das musikalische Aushängeschild ist die vereinseigene Big Band, die in klassischer Besetzung (5 Saxophone, 4 Posaunen, 4 Trompeten und Rhythmusgruppe) auftritt. Mittlerweile hat sich der Kreis der Musiker verändert und erweitert, so dass nicht nur Musikerinnen und Musiker aus der Limburger Region sondern auch darüber hinaus bis hin in den Darmstädter Raum mit musizieren. Der Schwerpunkt im Programm liegt zurzeit auf klassischer Big Band Musik im Stile der Count Basie Band. Im Jahr 2015 wird verstärkt Ella Fitzgerald im Fokus der musikalischen Arbeit stehen. Die Leitung der Band obliegt Benjamin Steil, der als freischaffender Jazzmusiker in Köln lebt und unter Anderem seit Anfang 2012 als Mitglied des Glenn Miller Orchestra regelmäßig in ganz Europa auf Tournee ist. Weitere Engagements bei der HR-Big Band, der WDR Big Band und anderen bekannten Ensembles zeugen ebenfalls von dessen Klasse. Unter der Leitung von Benjamin Steil hat sich die Band musikalisch enorm weitergebildet.