Am Samstag, den 06. Juni wird das finnische Jugendblasorchester „East Wind Band“ Station in der WERKStadt machen. Die Gruppe besteht aus 35 Jugendlichen und jungen Leuten zwischen 13 und 20 Jahren und ist als Gast der Deutsch-Finnischen Gesellschaft von 03. bis 07. Juni in Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs.

Nach Auftritten in Niederbrechen und Bad Neuenahr wird die Gruppe am Samstag, dann die Domstadt an der Lahn besuchen. Gegen 11 Uhr trifft das Orchester in der WERKStadt ein. Nach einer offiziellen Begrüßung wird „Itätuuli“ – so der finnische Name des Orchesters – unter der Leitung der Gründerin, Dirigentin Helena Sinisalo, ein etwa halbstündiges Konzert im Posthof geben. Nach einem Mittagessen auf Einladung und in der WERKStadt, wird die Gruppe gegen 13 Uhr dann noch einmal im Posthof für Stimmung sorgen. Bei schlechtem Wetter, werden die beiden Auftritte in gekürzter Form in der Mall stattfinden.

Anschließend geht es für die jungen Leute noch zu einer Stadtbesichtigung, bevor es dann gegen 16 Uhr auf die Weitereise zur Loreley geht.

Band-Kurzportrait: Die East Wind Band absolviert häufig Auftritte im Ausland: 2006 in Frankreich, 2007 auf Malta, 2009 in Russland, 2010 in den USA, 2011 in Schweden, 2012 in Italien und 2014 in Estland. Im Jahr 2008 spielte die Band im Rahmen der Feierlichkeiten um den 1. Mai für die finnische Präsidentin Tarja Halonen –eine besondere Ehre für finnische Künstler. Im selben Jahr nahm die Band ihre erste CD „Souvenirs“ auf, deren Name die Gastspiele in Paris und auf Malta reflektiert. Das Weihnachtsalbum „Christmas with winds“ wurde 2013 veröffentlicht.